Der Bundesverband WindEnergie BWE legt eine neue Naturschutzbroschüre vor.
Windenergie und Naturschutz – Nicht immer werden die beiden Begriffe als kompatibel angesehen. Wieso eigentlich? Schließlich werden durch die Stromerzeugung aus Windenergie jährlich über 70 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente eingespart, was dazu beiträgt, unsere ökologische Lebensgrundlage zu erhalten. Zudem gibt es strenge Auflagen für die Errichtung von Windenergieanlagen. Viele Windenergieprojekte leisten über Ausgleichs- und Kompensationsmaßnahmen einen wichtigen Beitrag zur Sicherung von Lebensräumen heimischer Tierarten. Sowohl bei der räumlichen Planung als auch bei der Genehmigung von Windenergieanlagen an einem konkreten Standort werden hohe Naturschutzanforderungen gestellt. Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist dies nur unzureichend bewusst. Sie sehen Windenergieanlagen als weitgehend willkürlich errichtete Bauwerke an, die sich nicht ausreichend in die Natur einfügen. Dass diese Aussage in dieser Form keineswegs korrekt ist, zeigt die neue BWE-Naturschutzbroschüre. Sie lenkt die Aufmerksamkeit auf Zusammenhänge und erklärt, wie Windenergie und Naturschutz Hand in Hand gehen können.
Die Broschüre ist über die BWE-Seite www.wind-energie.de erhältlich, als Print-Exemplar oder als pdf-Download.

Kontakt Pressebüro

Roßbach-PR

Beate Roßbach
Ramlinger Straße 54
31303 Burgdorf Tel: 05085-9812040
Mobil: 0178 - 89 67 140
Mail: beate.rossbach@rossbach-pr.de

Bundesverband WindEnergie – News

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Websites der deanGruppe